Neueste

Adults: Children: Checkin: Nights:
Adults: Children: Checkin: Nights:

Copenhagen Opera Festival

Wenn die Straßen in Kopenhagen sich vom 28. Juli bis 4. August sich mit dänischen und ausländischen Vokalkünstlern füllen, kann man das Opernfieber in der ganzen Stadt spüren. Copenhagen Opera Festival ist eine einwöchige Hommage an die Oper als Kunstform und ein wesentlicher Teil des Konzeptes ist es, die Oper von den Konzertsälen aus den Theatern der Stadt herauszubringen, um sie einem Publikum zu präsentieren, das normalerweise nicht sonderlich mit dem Genre bekannt ist.

Das Programm dieses Jahr ist das bis jetzt umfangreichste mit 21 unterschiedlichen Produktionen und Events die insgesamt 48 Mal aufgeführt werden. Die zentrale Bühne ist zwischen Torvehallerne und Nørreport, und dort wird für 5.000 Zuschauer Platz gemacht. Aber auch im Tivoli, Nyhavn und einigen überdachten Bühnen wird man die Möglichkeit bekommen, die erste Sahne innerhalb des Opernmilieus genießen zu können – schon zum fünften Mal.

Copenhagen Opera Festival hat eine weitgefächerte Zielgruppe – sowohl Experten als auch Neulinge. Das Programm ist eine gut ausbalancierte Mischung aus dem klassischen Opernreportoire, avantgardistischen Projekten und Konzertveranstaltungen in spannenden Umgebungen. Damit hoffen die Organisatoren eine Kunst zu schaffen die neue Grenzen aufsucht, aber trotzdem ein hohes künstlerisches Niveau hat.

Zumindest das Letzte ist so gut wie garantiert. Copenhagen Opera Festival ist dabei sich als internationales Festival zu profilieren und die Zusammenarbeit mit den deutschen Bayer Kultur und Musikfestspiele Potsdam Sanssouci repräsentieren die ambitiöse Richtung, die das Festival dieses Jahr eingeschlagen hat. Auch die Vorführungen von Händels Aci, Galatea e Poliferno, sowohl das Puccini Gästespiel der Malmö Opera sind Zeugen der internationalen Topklasse.

Das Opernfestival ist dennoch mehr als nur eine musikalische Sommervergnügung. Der Hintergedanke ist, allen Kopenhagenern und Touristen ein Erlebnis zu bieten. Dieses gilt auch für die, die es am wenigsten erwarten, und deswegen werden Solisten und Ensembles die ganze Woche lang unangemeldet in verschiedenen Orten in der Stadt auftreten. Wie schon genannt ist genau diese Verfügbarkeit und Offenheit, die Hauptidee hinter dem gesamten Festival.

Hierbei wurde natürlich auch an Kinder gedacht. Copenhagen Opera Festival verteilt erste kleine Geschmacksproben an die Operngänger der Zukunft im Zuge von Aktivitäten und Aktionen, die die Kleinen im Zentrum stehen lassen. Der Höhepunkt hierbei ist die Preisausteilung für das “größten junge Operntalent des Jahres”.

© Hjemmeside af Eksakte