Neueste

Adults: Children: Checkin: Nights:
Adults: Children: Checkin: Nights:

Die Feier Kierkegaards

Golden Days ist ein großes Kultur- und Geschichtsfestival, das jedes Jahr den Fokus auf einen bestimmten Zeitraum in der Kopenhagener Geschichte setzt. Dieses Jahr ist das Thema Søren Kierkegaard, der am 5. Mai seinen 200. Geburtstag feiern kann. Im Laufe des Frühlings wird deswegen das Leben des dänischen Philosophen und seine Arbeit im Mittelpunkt stehen – vor allem in seiner Heimatstadt Kopenhagen, aber auch im Rest des Landes und anderen Teilen der Erde.

Das ganze erreicht seinen Höhepunkt im Mai, der die Hauptstadt mit vielen thematisierten Ausstellungen, Konzerten, Theatervorstellungen, Debatten, Events usw. bereichern wird. Kierkegaards Geburtstag wird mit einem Festgottesdienst in der Vor Frue Kirke eingeläutet. Danach bieten die Kopenhagener Universität eine besondere Vorlesung an, und an den Tagen darauf findet dort ein spezieller Kierkegaard-Kongress statt.

Am gleichen Tag öffnet die Ausstellung “Taten und Beweise der Liebe” im Kopenhagener Stadtmuseum, nur einen kleinen Spaziergang vom Savoy Hotel entfernt. Im Mittelpunkt stehen hier eine Reihe persönliche und gefühlsgeladene Gegenstände aus Kierkegaards Leben, welche das Museum im Laufe der Jahre als Donationen erhalten hat. Aber auch schon jetzt bietet die Nikolaj Kunsthalle eine Ausstellung von internationalen, zeitgenössischen Künstlern an, die von Kierkegaards bekannten Werk “Entweder – Oder” von 1843 handelt.

Dieses ist jedoch nur ein kleines Beispiel von den Events, die zugunsten Kierkegaards 200. Geburtstag stattfinden werden. Es wird auch Vorlesungen um Kierkegaards Umgebung geben, Führungen an die Orte die Kierkegaard etwas bedeutet haben, Konzerte mit Musik die ihm gefallen hat und noch viel mehr.

Letztes Jahr, in dem das Thema die fünfziger Jahre waren, gab es besonders viele Besucher zwischen 25 und 40 Jahren. Viele waren begeistert, wie diese Ausstellung ihnen Lust auf mehr gab. Deswegen haben sich die Veranstalter dieses Jahr an eines der schwersten Thema überhaupt gewagt – die Philosophie.

Die Feier Kierkegaards

 

Golden Days ist ein großes Kultur- und Geschichtsfestival, das jedes Jahr den Fokus auf einen bestimmten Zeitraum in der Kopenhagener Geschichte setzt. Dieses Jahr ist das Thema Søren Kierkegaard, der am 5. Mai seinen 200. Geburtstag feiern kann. Im Laufe des Frühlings wird deswegen das Leben des dänischen Philosophen und seine Arbeit im Mittelpunkt stehen – vor allem in seiner Heimatstadt Kopenhagen, aber auch im Rest des Landes und anderen Teilen der Erde.

 

Das ganze erreicht seinen Höhepunkt im Mai, der die Hauptstadt mit vielen thematisierten Ausstellungen, Konzerten, Theatervorstellungen, Debatten, Events usw. bereichern wird. Kierkegaards Geburtstag wird mit einem Festgottesdienst in der Vor Frue Kirke eingeläutet. Danach bieten die Kopenhagener Universität eine besondere Vorlesung an, und an den Tagen darauf findet dort ein spezieller Kierkegaard-Kongress statt.

 

Am gleichen Tag öffnet die Ausstellung “Taten und Beweise der Liebe” im Kopenhagener Stadtmuseum, nur einen kleinen Spaziergang vom Savoy Hotel entfernt. Im Mittelpunkt stehen hier eine Reihe persönliche und gefühlsgeladene Gegenstände aus Kierkegaards Leben, welche das Museum im Laufe der Jahre als Donationen erhalten hat. Aber auch schon jetzt bietet die Nikolaj Kunsthalle eine Ausstellung von internationalen, zeitgenössischen Künstlern an, die von Kierkegaards bekannten Werk “Entweder – Oder” von 1843 handelt.

 

Dieses ist jedoch nur ein kleines Beispiel von den Events, die zugunsten Kierkegaards 200. Geburtstag stattfinden werden. Es wird auch Vorlesungen um Kierkegaards Umgebung geben, Führungen an die Orte die Kierkegaard etwas bedeutet haben, Konzerte mit Musik die ihm gefallen hat und noch viel mehr.

 

Letztes Jahr, in dem das Thema die fünfziger Jahre waren, gab es besonders viele Besucher zwischen 25 und 40 Jahren. Viele waren begeistert, wie diese Ausstellung ihnen Lust auf mehr gab. Deswegen haben sich die Veranstalter dieses Jahr an eines der schwersten Thema überhaupt gewagt – die Philosophie.

 

© Hjemmeside af Eksakte