Architektur in Kopenhagen

Adults: Children: Checkin: Nights:
Adults: Children: Checkin: Nights:

Unter dem Titel “Das neue, das alte und das geheime” lädt das Dänische Architekturcenter zu weitgefächerten Aktivitäten für dich, deine Familie und deine Freunde im Rahmen des Kulturfestivals WonderCool ein. Im Laufe des Monats wird es geführte Touren durch die Teile der Stadt geben, die auch für die meisten Kopenhagener noch unentdeckt sind. Hier wird es eine Vielzahl an Ausstellungen, Vorträgen, Filmabenden und andere themarelevanten Events geben.

Die Stadtrundführungen “Sunday Morning Walks” sind voll mit Architektur und Geschichte. Eine dieser Wanderungen geht in den klassischen Stadtteil Frederiksstad, wo königliche Schlössen und pompöse Gebäude aus dem 18. Jahrhundert eine royale, ja fast schon parisische Stimmung schaffen. Etwas weniger mondän ist das Nordwestquartier, wo es auch Stadtwanderungen geben wird. Aber hier, in Kopenhagens multikulturellen Stadtviertel, kann man versteckte Hinterhöfe, kreative Werkstätte in sonst geschlossenen Industriegebäuden und viele andere Orte entdecken, die man vielleicht auf den ersten Blick nicht erwartet hätte.

Ørestad, Kopenhagens neuester Stadtteil ist wie ein Versuchskaninchen für Stadtentwicklung und Design für sowohl, Wohn-, Büro- und Industriegebäude. Hier kann man bei einem anderen Sonntagsspaziergang mit eigenen Augen sehen, wofür das dänische Design in der Welt so einen guten Ruf hat. Falls man mehr an älterer Industriekultur interessiert ist, kann man hingegen eine Reise durch Carlsbergs Vergangenheit und Zukunft machen.

Auch für Architekturfans, die nicht sonderlich von der Idee begeistert sind, im Winter durch ein windiges (und wahrscheinlich regnerisches) Kopenhagen zu laufen, gibt es viele spannende Aktitivitäten im Februar. Unter dem Titel “Behind the scenes” laden die zwei führenden Architektbüros Dänemarks dazu ein, an ihrem Alltag teilzunehmen.

Zum Schluss bietet auch das Dänische Architekturcenter viele Events und besondere Ausstellungen im Laufe des Winters an. In der Ausstellung “Im Dialog mit der Welt” präsentieren 3 große dänische Büros, was gerade für sie wichtig ist, wenn sie ihre Architektur und ihren Stil entwickeln. Zum Beispiel kann man hier sehen, was Henning Larsen Architects tun, damit sie die Kulturen verstehen, in denen sie bauen. Oder was für einen Einfluss eine neue Schule gestaltet von Schmidt Hammer Lassen Architects auf englische Schüler gehabt hat.

© Hjemmeside af Eksakte