Neueste

Adults: Children: Checkin: Nights:
Adults: Children: Checkin: Nights:

Straßenessen in Vesterbro

Gäste im Savoy Hotel werden die Chance bekommen, die asiatische Essenskultur der Weltklasse direkt vor der Haustür zu erleben, wenn ein Singapur ein kleines bisschen näher rückt. Genauer gesagt auf dem Vesterbros Torv zwischen dem 23. und 25. August. Dieses wird als Teil des halbjährlichen Gourmetfestivals ‘Copenhagen Cooking’ passieren, welches über 10 Tage lang Kopenhagen in ein kulinarisches Mekka verwandelt.

Savoys Nachbar, das Restaurant NamNam, in Zusammenarbeit mit dem Singapore Tourism Board, steht hinter dem Gedanken, Vesterbro zumindest teilweise in Klein Singapur zu verwandeln. Das von Claus Meyer betriebene Restaurant hat sich nämlich in genau diese auch Pranakan-Gerichte aus Singapurs Straßenküche spezialisiert.

Die Tradition, herumzuspazieren und verschiedene Spezialitäten von Straßenständen zu probieren, ist aus vielen asiatischen Ländern bekannt. Aber ganz so weit müssen weder Kopenhagener noch Gäste dieses Jahr Gott sei Dank nicht reisen. Ganz wie das Festival es vorsieht, bekommen Sie nämlich nicht nur ein kulinarisches, sondern auch ein kulturelles Erlebnis.

Copenhagen Cooking stellt dieses Jahr das Zusammensein rund um die Mahlzeit in den Mittelpunkt. Der Startschuss wird am 22. August im Schwarzen Diamant gefällt, wo nach einer einführenden Debatte mit internationalen Sterneköchen auf üppig dekorierten Tischen aufgedeckt wird.

Am 27. und 28. August ist Claus Meyer wieder als Arrangeur des besonderen Foodcamps MAD auf der Refshaleøen zurück. Hier kann man sowohl Köche aus der ganzen Welt treffen und in Straßenküchen essen, als auch Lebensmittelproduzenten und viele andere spannende Menschen kennenzulernen. Die Hoffnung bei dieser Initiative ist es, der Essenskultur genauso ein Festival zu widmen, wie wir es auf der Musikindustrie kennen.

Ein wiederkehrender Programmpunkt des Festivals ist “Taste of Copenhagen”, bei dem einige der besten Restaurants der Stadt ein Gourmetessen zum Spottpreis anbieten. AOC und Grønbech & Churchill bieten ein Abendessen für 450 Kr. an, genauso wie Kokkeriet und KiinKiin, wo Gäste jedoch bestimmte Kriterien erfüllen müssen. Tickets kann man auf billetto.dk bestellen, aber auf Grund großen Andrangs sollte man sich nicht allzu viel Zeit lassen.

Die Events sind dieses Jahr in Kategorien aufgeteilt, sodass es für Besucher einfacher wird, die genau passende Kombination auszuwählen. Unter Anderem gibt es Straßenmärkte, Workshops, Wettbewerbe, Veranstaltungen für Groß und Klein und noch viel mehr – alles um den Kopenhagener Spätsommer so gut wie möglich auszunutzen und mit vielen Geschmackserlebnissen zu versüßen.

© Hjemmeside af Eksakte